Restrukturierung.

Wenn die intrinsische
Kompetenz erschöpft ist.

Echte Perspektive:

Gemeinsame und operative Neuausrichtung des Unternehmens gemäß Kernkompetenzen und Stärken.

Restrukturierung.

Nachhaltiger Turnaround

Die Grundsätze der bisherigen Unternehmensführung werden in akuten Krisensituationen auf den Kopf gestellt. Altbewährte Prozesse und vertraute Routinen reichen ab einem bestimmten Zeitpunkt für eine nachhaltige Krisenbewältigung schlichtweg nicht mehr aus. Abhängig davon wie weit die Krise bereits fortgeschritten ist, ist es häufig unabdingbar, tiefgreifende strukturelle und damit ganzheitliche Veränderungen innerhalb des Unternehmens durchzuführen. Sind diese einschneidende Maßnahmen für eine Krisenbewältigung unumgänglich, spricht man von einer Unternehmensrestrukturierung.

Nicht selten überfordert diese schwierige Aufgabe die Agilität und Skills der Unternehmensführung und Teams. Unsicherheit und Zeitdruck nehmen zu, die in Wechselwirkung letztendlich in eine Abwärtsspirale führen.

Die Umsetzung macht den Unterschied.

Eine gewinnbringende Lösung für die erfolgreiche Krisenbewältigung bietet hier die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Interim Manager, von der alle Parteien profitieren. Anders als klassische Unternehmensberater agieren Manager auf Zeit nach kürzester Einarbeitungszeit operativ in dem Unternehmen vor Ort und werden zu einer Konstante im Team, die mit kühlem Kopf Struktur und Halt gibt.

Wir als Interim Manager bieten unseren Klienten als Partner auf Augenhöhe mit unserer Expertise in der erfolgreichen Unternehmensrestrukturierung eine echte Perspektive.

Wir nehmen Unternehmern die Last von den Schultern, alleinverantwortlich den Weg aus der Krise bewältigen zu müssen und sind in dieser schwierigen Situation für alle betroffenen Parteien ein wirkungsvoller Ruhepol.

Ruhe, Sicherheit und Authentizität.

Gleichzeitig sind wir mit unserer Erfahrung, Fachkompetenz und Durchsetzungskraft dafür verantwortlich, die notwendigen Maßnahmen für einen erfolgreichen Turnaround konsequent umzusetzen, was eine Erleichterung für den Unternehmer bedeutet.

Durch eine Neuausrichtung des Unternehmens gemäß Kernkompetenzen und Stärken verhelfen wir diesem zurück zu einer nachhaltigen Positionierung am Markt. Und das ohne Prestigeverlust für die Führungsetage, denn wir sind zwar im Team tätig, aber als externe Kompetenz auf Zeit.

Die objektive Sicht eines externen Dienstleisters auf die Krisensituation erlaubt es uns gegenüber allen Parteien Ruhe, Sicherheit und Authentizität ausstrahlen zu können, um nicht zuletzt das Vertrauen der Stakeholder zurück zu gewinnen. Ebenso elementar ist es, ein offenes Ohr für Sorgen, Fragen aber auch Anregungen der Mitarbeiter zu haben. Bestehende Bedenken und Ängste gegenüber den anstehenden Veränderungen und Maßnahmen können auf diese Weise frühzeitig eliminiert werden. Häufig sind es genau diese Gespräche, die uns wichtige Impulse aus der Belegschaft bringen und in die notwendige Motivation für die anstehenden Veränderungsprozesse katalysiert werden können.

Der Herausforderung stellen.

Die Herausforderungen an einen Restrukturierer als Multiplikator sind also hoch, stehen wir doch im Kreuzfeuer aller Beteiligten. Ob Eigentümer, Finanzierer, Rechtsberater oder Gewerkschaften, allen gilt es im Rahmen des Restrukturierungsmandats gerecht zu werden. Ein Balanceakt, der nur durch eine ausgeprägte Persönlichkeit, Kompetenz und Organisation zu meistern ist.

Als verantwortliche CROs übernehmen wir die Unternehmensführung in einer akuten Krisensituation, die in ihrer Dauer für alle Beteiligten eine Ausnahmesituation und Belastung darstellt. Es geht nicht darum, über Bestehendes zu richten, sondern um Neuausrichtung. Deshalb ist es unerlässlich, Menschlichkeit an den Tag zu legen.

Till Wasner, Gründer und CEO der ECHTEN PERSPEKTIVE.

Die Umsetzung macht´s.

Exemplarische Fallbeispiele.

Insolventer Zulieferer
Wir sorgten für eine schnelle Preiserhöhung, um dem Unternehmen Luft zu verschaffen. Und förderten Produktentwicklung und Innovation. Dank zweier Produktinnovationen mit entsprechendem wirtschaftlichen Erfolg konnte das Unternehmen dann an einen Investor verkauft werden.
Verluste wurden durch mangelnde Datentransparenz lange nicht erkannt, die Mitarbeiter waren orientierungs- und führungslos. Der Fortbestand des Unternehmens ungewiss.
Neben der wirtschaftlichen Sanierung erzielten wir das Vertrauen der Belegschaft, fanden eine Perspektive. Eine operative Geschäftsleitung wurde installiert und das Unternehmen gemeinsam mit uns neu ausgerichtet. Diesen Kurs behielten wir auch bei der Schließung einer Produktionsstätte bei und fanden effektive sowie faire Wege mit den Mitarbeitern. Das Unternehmen wurde innerhalb von 10 Monaten verkaufbar, der M&A Prozess angestoßen.
Die Tochtergesellschaft eines deutschen Unternehmens stand in den roten Zahlen, die Ursachen waren aus Deutschland nicht zu ermitteln, ein Einsatz vor ort der einzige Lösungweg.
Wir übernahmen vor Ort, arbeiteten uns in die Kultur ein, gingen den Ursachen auf den Grund und schafften so einen Überblick für die deutsche Geschäftsleitung. In nur 9 Monaten konnte die Gesellschaft saniert werden, das Betriebsergebnis steig um 400 Prozent.
Voriger
Nächster

Kontakt aufnehmen.

Einfach mal austauschen!

Sie sind noch unschlüssig, ob der Einsatz eines Interim Managers auch in Ihrer individuellen Unternehmenssituation eine echte Perspektive für Sie und Ihre Organsisation sein kann? Lassen Sie uns das in einem persönlichen Gespräch gemeinsam herausfinden!

Adresse

Brucknerstraße 2, 42549 Velbert

Telefon

02051 94 80 57 1

E-mail

info@echte-perspektive.de

Schreiben

Sie uns